TVG Turnverein Grenchen

TURNVEREIN GRENCHEN
Sportverein mit 10 Abteilungen - unterschiedliche Sportarten

     

Home
Nach oben
VB Vorstand
VB Teams
VB Berichte
VB Programm
VB Meisterschaft
VB Beachanlage
VB Beachturnier
VB Links


VOLLEYBALL
BEACHTURNIERE 

Beachvolleyball-SM 2019

An der Beachvolleyball-Schweizermeisterschaft der Junioren vom 23.-25. August in Baden nahmen auch Spielrinnen des TVG teil. In der Kategorie der U19 Damen verpasste Jasmin Schwab mit ihrer Partnerin Michaela Nussbaum als vierte das Podest dieses Jahr knapp. Dafür konnte sich Kim Hess zusammen mit Anna Moser im U17 die Broncemedaille erspielen. 

zum Seitenanfang


U17-Vizeschweizermeistertitel für Jasmin Schwab

Jasmin Schwab und Michaela Nussbaumer holen sich die Silbermedaille an den U17 Schweizermeisterschaften 2018 in Rorschach. 

zum Seitenanfang


Beachturniere 2018

Merci Petrus! Dank grossem Wetterglück, konnten fast alle Beachvolleyballturniere wie geplant durchgeführt werden. Die Turniere waren sehr gut besucht und es wurde viel Einsatz gezeigt. 

Unser Beachvolleyballtalent Jasmin Schwab, spielte diese Saison zum ersten Mal mit ihrer neuen Partnerin Michaela Nussbaumer aus Steinhausen (ZG). 

Ziel war es, sich als Team zu finden und kennen zu lernen. Die zwei Spielerinnen machten jedoch in kurzer Zeit grosse Fortschritte und haben bereits viele Podestplätze erreicht. Die Krönung der laufenden Saison ist der erste Masterssieg in Schwarzsee. Bravo!

zum Seitenanfang


U17-Schweizermeistertitel für Jasmin Schwab

Mit dem zweiten Schweizermeistertitel im Beachvolleyball haben sich Sandrine Giroud (VBC Sion) & Jasmin Schwab (TV Grenchen) die diesjährige Beachsaison erneut versüsst. 

Nach dem letztjährigen Titel in der Kategorie U15 der Juniorbeachtour (kurz: JBT) mussten die beiden in diesem Jahr in der höheren Kategorie U17 antreten. An den Schweizermeisterschaften vom vergangenen Wochenende in Rorschach mussten sie nach zwei Siegen und einer Niederlage im 1/4 Finale ins Loser-Tableau. Eine erneute Niederlage hätte das direkte Out bedeutet. Mit einem 2:1 Sieg gegen das Team Xenia Frauchiger & Menia Bentele (beide Basel) gelang es ihnen, sich für den Halbfinal zu qualifizieren. 
Dort wartete die Nummer 1 des Turniers, Mara Moser & Joelle Rohrer (Bern). Sandrine & Jasmin war es in der ganzen Saison nie gelungen, die beiden Bernerinnen zu schlagen. Im Mastersturnier in Olten waren sie zwar sehr nahe an einem Sieg, doch ging dieser im dritten Satz mit 16:14 trotzdem an die Favoritinnen. 
An den Schweizermeisterschaften behielten Sandrine & Jasmin nun aber die Oberhand und konnten sich in einem wahren Krimi im Tiebreak mit 18:16 für den Final qualifizieren.
Im andern Halbfinale setzte sich das Zwillingspaar Greta & Giulia Fonzi (Tessin) gegen die beiden Nationalspielerinnen Annik Stähli (Bern) & Mathilde Engel (Neuenburg) durch.

Im Finale konnten sich Sandrine & Jasmin vor einer Top-Kulisse mit rund 1500 Zuschauern im Center-Court gegen die beiden Tessinerinnen behaupten und gewannen 2:1 (21:6, 20:22, 15:13). Der sensationelle zweite Schweizermeistertitel in Folge war Tatsache!



zum Seitenanfang


B2 Turnier vom 17. Juni 2017

Am 17. Juni fand bei sommerlichen Temperaturen erneut ein B2 Beachvolleyballturnier der Frauen in Grenchen statt. Im Rahmen der SVRS Beachregiotour spielten am Sonntag die Frauen in der zweithöchsten regionalen Kategorie B2. Dabei gewann das Team Nadja Nemeth und Angela Kaufmann. Sie bezwangen im Final das Team Marina Bertoni und Daniela Stauffer in drei Sätzen.

Wir schauen auf ein gelungenes und tolles Turnier zurück und freuen uns auf die weiteren Turniere in diesem Sommer.

Halbfinale:
Keller Mirjam (Prattelen) / Skrzypczak Daria (Holziken) – Nemeth Nadja (Basel) / Kaufmann Angela (Aeschi) 1:2 (21:15, 19:21, 4:15)
Bertoni Marina (Bern) / Stauffiger Daniela (Inkwil) – Kammer Michelle (Grafenried) / Buri Fabienne (Hasle b. Burgdorf) 2:0 (21:18, 22:20)

Finale:
Nemeth Nadja (Basel) / Kaufmann Angela (Aeschi) – Bertoni Marina (Bern) / Stauffiger Daniela (Inkwil) 2:1 (15:21, 21:10, 15:13)
Kl. Finale:
Keller Mirjam (Prattelen) / Skrzypczak Daria (Holziken) – Kammer Michelle (Grafenried) / Buri Fabienne (Hasle b. Burgdorf) 2:0 (21:14, 21:16)

zum Seitenanfang


Saisonstart von Jasmin Schwab geglückt

Die amtierenden U15 Schweizermeisterinnen sind erneut sehr gut in die neue Beachvolleyballsaison gestartet. Bei den bisher 4 gespielten Turnieren erreichten Sandrine Giroud (VBC Sion) & Jasmin Schwab (TV Grenchen) immer das Finale. Zweimal konnten die beiden den Sieg für sich verbuchen.

Dieses Jahr müssen sie in der Kategorie U17 antreten und wollen auch in der Kategorie U19 Erfahrungen sammeln. Das erste U19 Turnier werden sie am Samstag 20.5. in Münchenbuchsee in Angriff nehmen. 

Im Turnerstadion Grenchen werden die beiden am 4.6. und 29.7.2017 zu sehen sein. Über eine zahlreiche Unterstützung beim Heimturnier würden sie sich sehr freuen. 

Ein paar Impressionen der ersten Beachvolleyball-Turniere dieser Saison...

Resultate:
Aarau - 6.5.2017 - U17-Cup (16er Tableau)
1. Giroud/Schwab
2. Grünig/Häfliger
3. Moser/Grenacher

Basel - 7.5.2017 - U17-Cup (20er Tableau)
1. Moser/Rohrer
2. Giroud/Schwab
3. Suriano/Engel

Zug - 13.5.2017 - U17-Cup (24er Tableau)
1. Giroud/Schwab
2. Frauchiger/Bentele
3. Moser/Rohrer

Münchenbuchsee - 14.5.2017 - U17-Cup (12er Tableau)
1. Moser/Rohrer
2. Giroud/Schwab
3. Stähli/Engel

Die nächsten Turniere:
• 20.5.2017 - Münchenbuchsee - U19-Cup
• 3.6.2017 - Locarno - U17-Masters
• 4.6.2017 - Grenchen - U17-Cup


zum Seitenanfang


Start in die Beachsaison 2017

Im Rahmen der SVRS Beachregiotour spielten am Samstag, 06. Mai die Frauen und am Sonntag, 07. Mai die Herren in der Kategorie B2 im TVG-Sportstadion. Bei den Frauen musste sich das topgesetzte Team Lisa Stüdeli (Solothurn)/Jacqueline Kallen (Flumenthal) mit Rang 4 begnügen. Das Turnier wurde von Jenny/Schaffner gewonnen, welche Holl/Blaser in 2 Sätzen hinter sich lassen konnten.
Bei strömendem Regen mussten die Herren am Sonntag ihre Spiele austragen. Die Favoriten Wieland/Schulze gewannen das Turnier ohne Niederlage. Sie setzten sich gegen die 18-jährigen Ulrich/Kiener in 2 Sätzen durch. 

B2 Damen 6. Mai 2017
Halbfinale:
Nadine Jenny (Aarau) / Inna Schaffner (Suhr) : Lisa Maria Stüdeli (Solothurn) / Jacqueline Kallen (Flumenthal) 2:0 (21:19, 21:18)
Annetta Holl (Bern) / Maruschka Blaser (Grosshöchstetten) : Monika Ritschard (Bern) / Nina Lischke (Bern) 2:0 (21:16, 21:15)
Finale:
Nadine Jenny (Aarau) / Inna Schaffner (Suhr): Annetta Holl (Bern) / Maruschka Blaser (Grosshöchstetten) 2:0 (21:15, 22:20)
Kl. Finale:
Lisa Maria Stüdeli (Solothurn) / Jacqueline Kallen (Flumenthal) : Monika Ritschard (Bern) / Nina Lischke (Bern) 1:2 (21:18, 18:21, 13:15)


B2 Herren 7. Mai 2017
Halbfinale:
Tristan Wieland (Murten) / Michael Schulze (Gampelen): Gianluca Greco (Ostermundigen) / Patrick Bornhauser (Ostermundigen) 2:0 (21:13, 21:16)
Luc Kiener (Schöftland) / Lars Ulrich (Zell) : Elias Müller (Willisau) / Daniel Schumacher (Willisau) 2:0 (21:18, 21:10)
Finale:
Tristan Wieland (Murten) / Michael Schulze (Gampelen): Luc Kiener (Schöftland) / Lars Ulrich (Zell) 2:0 (21:15, 21:17)
Kl. Finale:
Gianluca Greco (Ostermundigen) / Patrick Bornhauser (Ostermundigen): Elias Müller (Willisau) / Daniel Schumacher (Willisau) 1:2 (11:21, 22:20, 10:15

Am Wochenende vom 29./30. April läuteten bei sommerlich warmen Temperaturen die Beachvolleyballspieler die Beachsaison 2017 ein. Im Rahmen der SVRS Beachregiotour spielten am Samstag die Frauen und am Sonntag die Herren in der höchsten regionalen Kategorie B1. Bei den Frauen gewann wie im letzten Jahr das Schwesternduo Dietrich/Dietrich in einem spannenden Finalspiel in drei Sätzen gegen das Team Pietroboni/Aebli. Am Sonntag bei den Herren war das Tableau sehr ausgeglichen. Vor allem die Punkte in den Halbfinal- und Finalspielen waren sehr umkämpft. Am Ende gewann Mosimann/Hallauer in zwei Sätzen gegen Weber/Tschanz. Das regionale Team aus Aeschi David Scheidegger und Raphael Scheidegger beendete das Turnier auf dem guten 5. Rang.
Wir schauen auf ein gelungenes und tolles Turnierwochenende zurück und freuen uns auf die kommenden Turniere in diesem Sommer.

B1 Damen 29. April 2017
Halbfinale:
Dietrich (Rechthalten) / Dietrich (Rechthalten) – Rau Anna (Bern / Reber Deborah (Bern) 2:0 (21:13, 21:13)
Pietroboni Rahel (Winthertur) / Aebli Anahita (Glarus) – Klein Zora (Aarau) / Bracher Seraina (Staufen) 2:0 (21:15, 21:17)
Finale:
Dietrich (Rechthalten) / Dietrich (Rechthalten) – Pietroboni Rahel (Winthertur) / Aebli Anahita (Glarus) 2:1 (16:21, 21:16, 15:13)
Kl. Finale:
Rau Anna (Bern / Reber Deborah (Bern) - Klein Zora (Aarau) / Bracher Seraina (Staufen) 1:2 (17:21, 21:19, 14:16)

B1 Herren 30. April 2017
Halbfinale:
Mosimann Simon (Bern) / Hallauer Timon (Bern) - Bürge Kaspar (Gipf-Oberfrick) / Hagenbuch Niklaus (Basel) 2:0 (21:19, 21:17)
Giger Noel (Aarau-Rohr) / Brunschwiler Niklaus (Aarau): Weber Martin (Bern) / Tschanz Christian (Boll) 1:2 (26:28, 21:19, 12:15)
Finale:
Mosimann Simon (Bern) / Hallauer Timon (Bern) – Weber Martin (Bern) / Tschanz Christian (Boll) 2:1 (21:16, 18:21, 15:13)
Kl. Finale:
Giger Noel (Aarau-Rohr) / Brunschwiler Niklaus (Aarau) – Bürge Kaspar (Gipf-Oberfrick) / Hagenbuch Niklaus (Basel) 2:0 (21:19, 21:19)

zum Seitenanfang


U15-Titel für Jasmin Schwab

Jasmin Schwab und Sandrine Giroud gewinnen nach diversen Turnieren auch den Titel an den Schweizermeisterschaften im U15 vom 26.-28. August in Tenero!!

Rangliste
1 Giroud / Schwab 168.0 
2 Mottis / Toschini 134.4 
3 Surikova / Spitzley 110.4 
4 Romiti / Romiti 91.2 
5 Nussbaumer / Häfliger 72.0 
5 Engel / von der Weid 72.0 
5 Mortati / Brunschweiler 72.0 
5 Hofacher / Zwanenburg 72.0 
9 Lutz / Brunner 40.8 
9 Moser / Hess 40.8 
9 Bertoli / Ammeter 40.8 
9 Stähli / Kressler 40.8 
13 Odermatt / Rohrer 28.8 
13 Tschanz / Perret 28.8 
13 Stucki / Zec 28.8 
13 Ruschetta / Aveni 28.8 



zum Seitenanfang


Siegesserie geht weiter

Auch am folgenden Weekend in Aarberg war das Juniorenduo Schwab/Giroud nicht zu stoppen. Sie gewannen das Turnier der U15 und klassierten sich am Sonntag im U17-Turnier auf dem sensationellen 2. Rang.

zum Seitenanfang


Weitere 2 Turniersiege für Jasmin Schwab

Jasmin Schwab und Sandrine Giroud gewinnen auch die beiden U15-Turnier in Hitzkirch und Basel vom 7. und 8. Mai. Sie setzen sich gegen 16 bzw. 20 Mannschaften durch, in Basel gar ohne Satzverlust. 

zum Seitenanfang


Perfekter Start in die Beachsaison 2016

Jasmin Schwab gewinnt mit ihrer Partnerin Sandrine Giroud (Salavan) beide U15 Turniere vom Wochenende vom 30. April/1. Mai.

 

zum Seitenanfang


SM Beach vom 23.08.15

Dank den sehr guten Leistungen während der ganzen Saison mit 15 Halbfinalqualifikationen, 8 Finalplätzen und einem Turniersieg konnte sich Jasmin Schwab in ihrer ersten Beachsaison mit ihrer Parnerin Sarah Gomes aus Mallereay für die Schweizermeisterschaften vom 23. August in Kloten qualifzieren.

An de SM zeigten die beiden eine beherzte Leistung und schlossen den Wettkampf auf dem guten 5. Schlussrang in der Kategorie U15 ab. 


Jasmin Schwab mit ihrer Partnerin Sarah Gomes

zum Seitenanfang


Beachsaison 2015

Sämtliche organisierten Turniere fanden bei schönem oft heissem Wetter statt. Durch die gute Stimmung gelang ein toller Start in die Beachsaison 2015.

Am 09.05.2015 fand erstmalig ein sogenanntes B3-Starter-Turnier statt, bei welchem Teams mit wenigen Punkten bei der Anmeldung Vorrang haben. Für Grenchen starteten gleich zwei Teams: Frech/Friedrich sowie das Mutter-Tochter-Gespann Schwab/Schwab. Beide beendeten die Gruppenspiele auf dem ersten Rang, mussten jedoch in den Halbfinals jeweils eine Niederlage einstecken. So machten die beiden Teams den dritten Rang im kleinen Final unter sich aus. Schwab/Schwab gewann und beendete somit das erste gemeinsame Turnier auf dem 3. Schlussrang. Herzliche Gratulation zu dieser Leistung.

Am 06.06.2015 wurde bei sehr heissen Temperaturen ein B2-Damen-Turnier ausgetragen, bei welchem diverse Grenchner-Teams mitspielten. Niklaus/Roth sowie Kaufmann/Strasser kämpften sich jeweils über das Looser-Tableau in den Halbfinal, in welchem leider beide Teams scheiterten. So erkämpfte sich Niklaus/Roth  in der Direktbegegnung im kleinen Final den 3. Schlussrang gegen Kaufmann/Strasser (4. Rang). Weitere Teams: Stüdeli/Kallen 5. Rang, Meier/von Roll sowie Zwygart/Friedrich je 9. Rang.

Seit langem wieder einmal wurde das vereinsinterne Plauschturnier „Kings and Queens of the Beach“ am 28.06.2015 ausgetragen. Mit dabei waren Partner und Familienmitglieder von Clubmitgliedern, welche im Anschluss bei einer „Grillette“ und mit guter Laune den Tag gemütlich ausklingen liessen. Am Ende des Tages konnte Hänzi/Zimmermann den Wanderpokal in die Höhe stemmen. Infolge der begeisterten Rückmeldungen wird das Turnier wohl auch nächstes Jahr wieder durchgeführt werden.

zum Seitenanfang


Beachvolleyball B2 Finalturnier vom 18.08.2013

Am Sonntag 18.8.13 fanden die Finale der regional zweiten Stärkeklasse in Olten statt. Aus Grenchen konnten sich 3 Spielerinnen für den Finaltag qualifizieren. Jacqueline Kallen (1. Liga Grenchen) mit Lisa Stüdeli (ehemals Grenchen), Miriam Niklaus (3. Liga Grenchen und Nadja Nemeth (1. Liga Grenchen).

Im Final fand sich mit Niklaus/Nemeth ein Team welches lediglich auf dem sechsten Platz gesetzt war. Da sich das Team erst Mitte Saison formatiert hatte, konnten sie bis zum Finaltag nicht so viele Punkte erspielen. Es zeigte sich jedoch schon in anderen Turnieren dass die zwei gut miteinander harmonisieren.

Niklaus/Nemeth starteten stark ins Turnier und schlugen im ersten Gruppenspiel die späteren Sieger des Turniers Kallen/Stüdeli und sicherten sich, mit zwei weiteren Siegen, den direkten Halbfinaleinzug. Dort liessen sie nichts anbrennen und zogen, mit einem klaren 2:0 Sieg, wie erwähnt in den Final ein.

Stüdeli/Kallen konnten sich, nach kleinen Startschwierigkeiten, auch für den Halbfinal qualifizieren. Dort wartete mit Späti/Röthlisberger ein grosser Brocken. In einem super spannenden und hochstehen Spiel, erkämpften sich Stüdeli/Kallen den Sieg ganz knapp. Nun waren sie nicht mehr zu stoppen und schlugen im (Grenchner)Final Niklaus/Nemeth klar und wurden somit verdient Regiomeister der zweiten Stärkeklasse.

Allen Grenchnerinnen und Medalliengewinnerinen herzliche Gratulation.

Kl. Final: Nadine Späti (Rüttenen) / Brigitte Röthlisberger (Burgdorf) : Milena Groppa (Obergösgen) / Alessia Groppa (Obergösgen) 2:0 (21:19, 21:17)

Final:
Lisa Stüdeli (Solothurn) / Jacqueline Kallen (Zuchwil) : Miriam Niklaus (Solothurn) / Nadja Nemeth (Bettlach) 2:0 (21:16, 21:19)

zum Seitenanfang


Beach-Turniere 2012

B2-Regionalturnier in Aeschi vom 21.08.12

Am Wochenende vom 21. August wurden die regionalen Finalturniere der SVRS Coop Beachtour 2012 ausgetragen. Die besten Teams der Tour 2012 spielten bei praller Sonne und 35 Grad um den Regionalmeistertitel 2012. Der unmittelbar neben der Beachvolleyballanlage gelegene Aeschisee sorgte dabei um die willkommene Abkühlung für die Spieler nach den Matches.

Am Samstag wurden die Finalturniere der Damen und Herren in den Kategorien B1, also den höchsten regionalen Kategorie, ausgetragen. Die enormen Temperaturen waren gemäss den Organisatoren an der Grenze, um Beachvolleyballturniere überhaupt noch austragen zu können. Immer wieder konnte man als Zuschauer ausgepumpte Spielerinnen und Spieler beobachten, welche ihren Kopf mit kühlem Wasser begossen, um die Körpertemperatur soweit möglich wieder zu senken. Unter diesen ausgesprochen harten Bedingungen konnten sich bei den Damen am Ende Seraina Bitzi (Hägendorf) und Lia Huber (Luzern) als Siegerinnen der Ausgabe 2012 feiern lassen. Sie kamen mit der Hitze offenbar am besten zu recht und besiegten in einem spannenden Finalspiel Wendy Lippuner (Olten) und Seraina Bracher (Gränichen). Bei den Herren sicherten sich Fabian Brander (Rothrist) und Marco Heimgartner (Aarau) den Platz zu Oberst auf dem Podest. Für Fabian Brander war es ein besonderes Erlebnis seinen ersten Regionalmeistertitel in der Region Solothurn zu feiern. „Es war ein herrlicher Abschluss meiner Beachsaison 2012, ab sofort werde ich mich wieder intensiv mit Indoorvolleyball beschäftigen“, meinte der 25-jährige, welcher ab dieser Saison einen Vertrag als Angreiffer in der tschechischen Liga erhalten hat. Die Silbermedaille holten sich Florian Lier (Schönenwerd) und Aaron Egolf. Aus solothuner Sicht klassierten sich Luis Geiser (Olten) und Samuel Lobsiger (Bettlach) auf dem 4. Rang. Die übrigen solothurner Teams vermochten wenig sportliche Akzente zu setzen.

Am Sonntag standen dann noch die Finalturniere der zweithöchsten Kategorien an. Erfreulicherweise waren die Tableaux fast ausschliesslich mit „einheimischen“ Teams, also Spielerinnen und Spieler der Umgebung Solothurn gefüllt. Bei den Damen ging der Sieg leicht überraschend an das Team des TV Grenchen mit Mirijam Niklaus und Dominique Roth, welche in der Hitze ein überzeugendes Turnier zeigen konnten. Gold bei den Herren ging an das in Aeschi wohnhafte Brüder-Duo David und Raphael Scheidegger. Auf Rang zwei spielten sich die Grenchenr Lobsiger/Stettler. 

Turnierkalender Turniere in Grenchen 2012

Nebst dem Hallenvolleyball hat für ein paar Frauen die Beachvolleyballsaison begonnen. Das erste Turnier der Berner-Regional-Tour fand in Grenchen am 13.05.12 statt. Bei diesem B2-Turnier standen 3 Grenchnerteams am Start und es wurde ein erfolgreiches Turnier aus einheimischer Sicht. Denn das Team Niklaus/Roth konnte sich gleich den 1. Schlussrang erspielen, super! Auch die Teams Mathis/Roth (4. Rang) und Solenthaler/Schwab (5. Rang) konnten an diesem Saisonauftakt in Grenchen vorne mitspielen. Herzliche Gratulation für diesen Start in die Beachvolleyballsaison.


1.Rang für das Team Niklaus/Roth (Mitte)

Samuel Lobsiger, der einzige Mann welcher den TV Grenchen im Beachvolleyball vertritt, ist auch mit einer super Leistung in die Saison gestartet. So erspielte sich das Team Geiser/Lobsiger, beim Startturnier (B1) in Messen, gleich den 1 Rang. Gratulation!


Sämi lässt sich vom Block nicht beirren und macht den Punkt!

Die BechvolleyballerInnen haben noch weitere Turniere gespielt und sind erfolgsmässig gut unterwegs. Jetzt, wo in der Hallen die lange Sommerpause beginnt, werden noch diverse Beachturniere in Angriff genommen und viel im Sand trainiert.

Auch in Grenchen finden noch diverse Turniere statt, bei welchen sich ein Besuch lohnt. Zu erwähnen sind die nationalen Turniere, welche am Wochenende vom 14.07 – 15.07.12 (Samstag Frauen, Sonntag Herren) im Stadion statt finden. An diesem Wochenende kann Beachvolleyball auf hohem Niveau bestaunt werden.

zum Seitenanfang


Beach-Turniere 2011

Finalturnier in Solothurn vom 21.08.11

Die Beachvolleyballsaison wurde am Wochenende vom 20. und 21.08.11 mit dem Finalturnier der Region Solothurn beendet.

Für das Herrenfinal konnte sich Samuel Lobsiger mit Partner im B2 sowie in der B1 Kategorie qualifizieren. Im B1 holte sich das Team den guten vierten Platz. Am Sonntag, am B2 Final lief es dann leider nicht mehr wunschgemäss und das Team musste sich mit dem zweitletzten Platz begnügen.

Im Damenfinal B2 konnten sich gleich drei Teams (von acht Startplätzen)  qualifizieren. Dem Team Reim/Hetzel lief es leider gar nicht wunschgemäss. Umso mehr freut der zweite Schlussrang welcher das Grenchner-Team Roth/Stüdeli holte. Auch das Team Solenthaler/Schwab erreichte den guten vierten Schlussrang.

Über die ganze Beachsaison gesehen, konnten die Grenchner Teams immer wieder überzeugen und ganz vorne mitspielen. Auch wagten, diese Saison, die Juniorinnen den Start beim Beachvolleyball und spielten an zwei Heimturnieren mit.

Wir gratulieren den Teams zu den guten Leistungen.

zum Seitenanfang


B2 Damen in Langenthal (19.06.2011)

Die Herausforderung an diesem Tag hiess Wind. Trotz der erschwerten Wetterbedingungen konnten den ganzen Tag spannende und hart umkämpfte Spiele beobachtet werden. Bei den B2 Frauen kam es zu einem inner regionalen Final zwischen Petra Siegenthaler aus Zuchwil mit Nadine Späti aus Rüttenen und den TVG-Spielerinnen Miriam Niklaus und Dominique Roth. Als Sieger setze sich das Team Nikalus/Roth in zwei Sätzen (21:19, 21:19) durch.

Halbfinale:
Schumacher/Dürig : Niklaus/Roth 1:2 (18:21, 21:17, 12:15)
Finale:
Siegenthaler/Späti : Niklaus/Roth 0:2 (19:21, 19:21)

zum Seitenanfang


B2 Herren in Zuchwil (05.06.2011)

Am Sonntag, 05. Juni startete in Zuchwil das zweite Beachvolley-Turnier dieses Sommers. Einige Herren waren sogar extra aus Zug und Bern angereist, um auf Punktejagt zu gehen. Das Tableau war nur mit gerade neun Teams gefüllt, was voraussagen liess, dass es ein kurzer, dafür intensiver Turniertag werden wird. Das Wetter war auch wieder sommerlich und die zum Abend hin angesagten lokalen Gewitter beunruhigten auch noch niemanden. Leider schieden bereits in den Vorrunden alle Gäste, die extra vom Zugersee oder von der Region Bern angereist waren aus, so dass die letzten vier Spiele allesamt von Spielern aus der Region Solothurn ausgetragen wurden.

Im einen Halbfinal spielten Samuel Lobsiger und Marco Kocher  gegen die Gebrüder David und Raphael Scheidegger aus Aeschi. Die Gebrüder Scheidegger verloren dieses Spiel mit 18:21 und 12:21 sehr deutlich an die Grenchner.

Im Spiel um den Turniersieg trafen die Favoriten ohne Satzverlust auf das Team Lobsiger/Kocher. Der erste Satz war sehr ausgeglichen. Die Punkte wurden mit sehr viel Kraft aber auch mit viel Spielintelligenz erzielt. Doch zum Ende dieses Satzes hin fehlte dem Team aus der Region Grenchen die Präzision. Somit gewann Frey/Müller mit 21:18. Im zweiten Satz waren dann die Emotionen auf beiden Seiten sehr dominierend und es wurde ein sehr spannendes und hart umkämpftes Game. Glücklich gewann Manuel Frey und Marco Kocher ebenfalls diesen Satz zu 18.

Halbfinale:
Lobsiger/Kocher : Scheidegger/Scheidegger 2:0 (21:18, 12:12)
Final:
Frey/Müller : Lobsiger/Kocher 2:0 (21:18, 21:18)

zum Seitenanfang


B2 Damen in Zuchwil (04.06.2011)

Am Samstag, 04. Juni startete in Zuchwil das erste von sechs Turnieren dieses Sommers. Einige Damen waren sogar extra aus Basel angereist, um auf Punktejagt zu gehen.

Die Turnierorganisation war schon sehr früh im Sand anzutreffen, um den Spielerinnen ein optimal vorbereitetes Turnier bieten zu können. Als die ersten beiden Spielen morgens um 09.00 Uhr starteten, waren die Wetterverhältnisse noch nicht so ganz schön, wie die Wettervorhersage verlauten liess. Aber die Ernstkämpfe im Sand wurden umso heisser ausgetragen.

Im ersten Halbfinal trafen die Topgesetzten Miriam Niklaus und Dominique Roth gegen das als Nummer zwei gesetzte Team Monika Solenthaler und Regula Schwab aufeinander. Niklaus/Roth hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen einzigen Satz an die Gegnerinnen abgegeben und startete somit als Favoritinnen. Das Team Solenthaler/Schwab hatte ihr zweites Spiel, gegen die späteren Silbermedaillen-Gewinnerinnen, mit 0:2 verloren und starteten somit von der Verliererseite her kommend ins Halbfinal. Dieses Spiel konnten die als Nummer eins ins Turnier gestarteten Niklaus/Roth mit ihrem ersten verlorenen Satz mit 2:1 für sich entscheiden.

Im kleinen Finale traf Solenthaler/Schwab auf Enggist/Geyer. Die Beine von Barbara Enggist und Stefanie Geyer waren wegen den sehr strengen vorherigen Matches nicht mehr so frisch wie diese von Monika Solenthaler und Regula Schwab. Somit war auch schon im ersten Satz eine deutliche Überlegenheit von Monika und Regula zu erkennen. Auch im zweiten Satz häuften sich die Fehler der Gegnerinnen und die Angriffe kamen nicht mehr so spritzig wie zu Turnierbeginn. Solenthaler/Schwab konnte dieses Game mit einer besseren Ausdauer mit 2:0 für sich entscheiden und sie durften die Bronzemedaille mit nach Hause tragen.

Im Spiel um die Plätze eins und zwei schenken sich beiden Teams nichts. Der erste Satz war von tollen Spielaktionen, starken Angriffen und vollem Körpereinsatz geprägt. Bis zum Spielstand von 19:19 konnte noch niemand erkennen, auf welcher Netzseite die späteren Siegerinnen stehen würden. Doch mit zwei schön herausgespielten Punkten konnten Niklaus/Roth den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz konnten dann die Gäste vom Rheinknie nicht mehr an ihre Leistungen vom vorherigen Satz anknüpfen. Auf der anderen Netzseite konnte vor allem Miriam Niklaus mit ihren starken Services den Gegner stets unter Druck setzten. Niklaus/Roth gewann mit 2:0. Dies ist bereits das zweite von drei Turnieren, das sie als Siegerinnen beenden.

Halbfinale:
Niklaus/Roth : Solenthaler/Schwab 2:1 (18:21, 21:17, 15:12)
Final:
Niklaus/Roth : Lüdin/Steiger 2:0 (21:19, 21:10)
Kl. Finale:
Solenthaler/Schwab : Enggist/Geyer 2:0 (21:12, 21:15)

zum Seitenanfang


Beach-Anlässe 2009

Beachturnier in Zuchwil vom 6. Juni 2009

Das B3 Damen Beachtunier in Zuchwil vom 6. Juni 2009 verlief für uns Juniorinnen Kerstin und ich überraschend besser als vor 2 Wochen in Grenchen, damals schieden wir vorzeitig aus.

Das B3 Damen Beachtunier in Zuchwil vom 6. Juni 2009 verlief für uns Juniorinnen Kerstin und ich überraschend besser als vor 2 Wochen in Grenchen, damals schieden wir vorzeitig aus. Als wir schon um 11.30 Uhr in Zuchwil ankamen, hatten wir unseren ersten Schock. Da die Beachfelder in Badi waren mussten wir 6fr. Eintritt plus die 50fr. Spielbetrag. Sogar unser Betreuer Sacha Stauffer der nur zum zuschauen kam musste die 6fr. bezahlen. Als wir auf’s Tableau schauten kamen wir ins Staunen. Erst in Runde 6 kam unser erster Einsatz, weil auf dem zweiten Feld noch die Finalspiele vom B1 am Laufen waren. Wir kamen viel zu früh. Diese Zeit nutzten wir mit Miriii und Patrizia die am Morgen B1 Tunier spielten. Sie gaben uns gute Tipps, z.B. Mirii sagte:“ wenn dir gägge auti heit de müesster nur churzi spiele wöu die heissi nie!“

Unser erstes Spiel hatten wir gegen Morel/Affolter (auch vom TV Grenchen, Damen 2) wir besiegten sie in deutlichen 2 Sätzen.

Die zweiten Gegner Zupan/Sirucek, bereiteten uns mehr Wiederstand. Mit guten Servicen, starken Smash’s von Kerstin, und kurzen diagonalen von mir reichte es zum knappen 2 : 0 Sieg.

Im Halbfinale standen uns Hostettler/Jäggi bevor. Da wir wussten, dass Jäggi im Damen 1 von Solothurn spielt, servierten wir einfach auf die andere, weil die kleiner war und die bisher nicht so stark smashte. So gewannen wir auch den Halbfinal. (2 : 1 )

Der Final bestand aus Buchmüller/Christ und Roth/Meister. DIE BESTEN DER BESTEN. Als es um die Ballauswahl ging wollten Bachmüller/Christ ihren Ball, jedoch fanden wir ihn zu weich. Wir verloren den ersten Satz mit 14 : 21 deutlich. Im zweiten Satz spielten wir dann mit unserem Ball. Als wir 13 : 16 zurücklagen, nahmen wie ein Time- Out. Uns war klar, dass wir unseren Gegnerinnen mehr Druck machen müssten. Doch schlussendlich reichte es nicht zum Sieg, trotzdem waren Kerstin und ich sehr zufrieden mit unserem 2. Rang, denn wir spielten 1000mal besser als vor 2 Wochen in Grenchen zum ersten Mal. Als Preis gab es weder einen Pokal noch eine Medalie, aber mit einem weissen Erima T-shirt waren wir auch sehr zufrieden.

zum Seitenanfang


Beach-Anlässe 2008

Erneute Finalplatzierung für die Grenchner Damen

Am Wochenende vom 12.-13- Juli stand in der Uhrenstadt wieder Beachvolleyball auf dem Programm.

Das gutbesetzte B2- Turnier der Damen wurde am Sonntag ausgetragen. Trotz schlechtem Wetter fanden 20 Teams den Weg ins Turnerstadion. Die Grenchnerinnen waren, mit 4 Teams am Start, gut vertreten.

Einmal mehr konnten die einheimischen Frauen vorne mitmischen. So fand man am Ende des Tages, das Team Solenthaler/ Schwab auf dem guten 5. Rang und das Team Rufer/ Heiri auf dem 4. Schlussrang.

Das Turnier fiel am Morgen buchstäblich ins Wasser. Dem Wetter gleich startete Rufer/ Heiri in das Turnier und fand sich nach dem 1. Spiel im Losertableau wieder.


Monika Rufer und Patricia Heri im Einsatz

Mit zunehmender Turnierdauer steigerten sie sich von Spiel zu Spiel bis das, als Nr. 1 gesetzte Duo Siegenthaler/ Späti die Siegesserie beendete. Leider mussten sich die Grenchnerinnen, beim Spiel um den Einzug ins Final, mit 23:21 im 2. Satz geschlagen geben.

Auch der kleine Final um Rang 3 konnte nicht gewonnen werden und somit stand das Team Rufer / Heiri, nach zwei knappen Niederlagen, auf Rang 4.

Gratulation an die Grenchner-Frauen für die guten Resultate.


Gute Platzierungen für Grenchener Beachteams in Zuchwil (5.7.2008)

Am Sonntag konnten sich alle 3 Grenchner Beachteams im Herren-B2-Turnier von Zuchwil in den vorderen Rängen klassieren. Lüthi/Schwab steigerten sich nach einer Startniederlage und erreichten die beste Platzierung in diesem Jahr mit einem 3. Rang. Als vierte klassierten sich Schönenberger/Lobsiger. Sie rangen den nachmaligen Siegern im Winnertableau einen Satz ab und schafften beinahe einen Sieg gegen die stark aufspielenden Schönenwerder. Am Ende konnten sie den guten vierten Rang belegen.


Florian Schönenberger + Samuel Lobsiger

Knapp an einer Finalteilnahme gingen Lippuner/Reim vorbei und schafften den fünften Rang.


Timo Lippuner + Nikita Reim    -    Reto Schwab + Thomas Lüthi

Somit haben sich alle Grenchnerteams min. einmal in dieser Saison eine Finalteilnahme an einem Turnier gesichert. Dies sind sehr gute Voraussetzungen für die zweite Saisonhälfte und zeigt die aufsteigende Bilanz der einheimischen Teams. 


Erneuter Turniersieg von Balmer/Kocher (15.6.2008)

Am B2 Beachturnier schafft das Beachteam Balmer/Kocher einen weiteren Turniersieg. In allen Vorrundenspielen gewinnen die beiden jeweils 2:0 gegen ihr Widersacher. Im Final läuft es erst harzig und sie verlieren den ersten Satz. Doch können die beiden die als Nummer eins gesetzten Zimmermann/Kunz in den beiden folgenden Sätzen bezwingen und landen somit einen weiteren Turniererfolg. GRATULATION!


Erster Turniersieg der Damen durch Heiri/Rufer (22.6.2008)

Das Damenbeachteam Heiri/Rufer ladet in Münsingen ihren ersten Turniersieg in dieser Saison in der Kategorie B2. Sie bezwingen im Final die beiden B1 Spielerinnen Nuesch/Dufing. GRATULATION!

Newcomer holen ersten Turniersieg (24.5.2008)

Die beiden Newcomer Lobsiger/Aebi holen im B3 Turnier in Gerlafingen ihren ersten Turniersieg. Gratulation!

Erster B2 Sieg für Grenchner Team 2008 (25.5.2008)

Das Team Kocher/Balmer konnte am Wochenende das erste B2-Turnier der Region VRS für sich entscheiden. Das Turnier in Gerlafingen scheint ihnen zu liegen – Sie konnten dieses bereits im letzten Jahr für sich entscheiden. Trotz harzigem Start in den beiden ersten Spielen konnten sich die beiden bis ins Finale immer steigern. Somit ist der erste Sieg in diesem Jahr einem Grenchner Team gelungen! Wir freuen uns auf weitere Siege und gratulieren den beiden.


Marco Kocher / Peter Balmer

Gute Platzierungen der Damen

In der Badi Olten konnten sich die beiden Grenchner Teams im vorderen Feld platzieren. Sohlenthaler/Schwab erreichten den 5. Platz. Niklaus/Svoboda klassierten sich auf Rang 7. Für beide Teams ist dies ein guter Start.

zum Seitenanfang


Beach-Anlässe 2007

Junioren Beachturniere in Grenchen

Am Wochenende vom 11./12.8. fanden zwei Beachturniere in Grenchen statt.

Bei den Herren setzten sich am Samstag die Favoriten Loeffel/ Kovatsch durch. Gefordert wurden sie von den Widersachern Bolli/ Bossard. Trotz des kleinen Teilnehmerfeldes waren die Spiele auf einem sehr hohen Niveau.


Löffel/Kovatsch                                Bolli/Bossard

Wie gewohnt war die Turnierorganisation in Grenchen perfekt und wurde von allen geschätzt.

Der Sonntag brachte einige weitere Top-Games auf den Platz. Die Top platzierten Schafflützel/Gehrig konnten ihrer Favoritenrolle nicht ganz gerecht werden und wurden von den als fünft gesetzten Spring/Vergé-Dépré in 2 Sätzen geschlagen.


Spring/Vergé-Dépré                        Voller Einsatz im Finalspiel

Bei prachtvollem Wetter konnten wir die diesjährigen Turniere abschliessen. Wir blicken auf eine weitere gelungene Saison zurück und werden auch im kommenden Jahr mit vollem Engagement einiges im Bereich Beach bewegen!

zum Seitenanfang


FRICK – Gutes Pflaster für Grenchner Teams

Am 14.7 (Kat. B2) und 12. 8. (Kat. B3) fanden in Frick (AG) jeweils 2 Beachturniere der Argauer BeachTrophy statt. Im Juni erreichte das Grenchner Beachteam Timo Lippuner / Nikita Reim den sensationellen 2. Rang. Sie wurden erst im Finale durch ein Aarauer Team geschlagen – Geil Jungs!

Im  August konnten sich Thomas Lüthi / Reto Schwab im B3 den glänzenden 4. Platz erreichen. Trotz direktem Finaleinzug wurden die beiden leider durch eine Verletzung nicht mehr voll Durchstarten und verloren die beiden Finalspiele.

Alles in allem aber für die Grenchner Beachteams ein gutes Pflaster in Frick!

zum Seitenanfang


Grenchner Beachteams dominieren B2-Turnier in Basel

Am 5. August fand im Joggeli-Stadion in Basel ein B2 Beachvolleyball Turnier statt. Die beiden Grenchen Teams Marco Kocher/ Peter Balmer und Nikita Reim/Timo Lippuner dominierten dieses Turnier. Die Teams aus den andern Regionen spielten stark und setzten sich wehement entgegen. Doch gegen beide Teams war an diesem Tag kein Kraut gewachsen. So musste der Final über den Sieg entscheiden. Das bessere Ende hatten diesmal Kocher/Balmer.

In 2 Wochen stehen beide Teams für den Final der B2 Tour (Solothurn) in Olten bereit. Chancen auf den Finalsieg haben beide Teams allemal.

Wir wünschen beiden Teams ein super Turnier! Evtl. können sich beide auch gleich für den B-Schweizermeisterschafts Final in Bern qualifizieren. Toi, toi, toi,…

zum Seitenanfang


Perfektes A3 Turnier in Grenchen

Das nationale A3 Beachvolleyball Turnier der Damen in Grenchen konnte am 4. August 2007 bei perfekten äusseren Bedingungen ausgetragen werden.

Die 16 gemeldeten Teams boten den Zuschauern und Interessierten einen Top-Event. Mit der Einschreibung von Claudia Laciga - Frau von Martin Laciga – war auch eine Spielerin mit FIVB Niveau am Start. Weitere bekannte Gesichter waren mit Lele Hartmann, Tanja Schmocker und Hebeisen ebenfalls am Start. Die beste Grenchner Spielerin – Sonja Christen – spielte mit ihrer Partnerin Saskia Sehgers. Den beiden lief es gut aber nicht perfekt. So konnten Sie zumindest ihren 5. Startplatz am Ende bestätigen. „Es wäre heute mehr drin gewesen“, meinte Sonja nach dem Spiel.


Claudia und Lele

Das Junioren Team Taryn Sciarini/Tanja Goricanec aus dem Tessin spielte ein überzeugendes Turnier. Holten sie sich doch eine Woche zuvor in Brno (CZE) den dritten Platz an der Junioren-Europameister-schaft der U18. Sie wurden in Grenchen erst im Final vom Top-Gesetzten Team Laciga/Hartmann in einem hart umkämpften Spiel knapp geschlagen.


Tanja und Taryn

Sicher wird man in Zukunft noch das eine oder andere der beiden im Beachvolleyball hören. Welches Potential in diesen beiden steckt, konnten alle Zuschauer live miterleben.

Weitere Impressionen sind unter www.flickr.com/photos/11002537@N02/show/ zu finden.

zum Seitenanfang


B2-Turnier in Aeschi

Im B2 Turnier von Aeschi gelang es dem Team Timo Lippuner / Nikita Reim die Konkurrenz hinter sich zu lassen und konnte verdient die Siegesprämie entgegen nehmen.

Sie waren insgesamt die ausgeglichenste Mannschaft und waren immer die Chefs auf dem Platz. Herzliche Gratulation! 

Dies war das letzte B2 Turnier in dieser Saison. Nun findet am 19.8.2007 noch der Final in Olten statt. Hier starten 2 Teams aus Grenchen in den Top three: Marco Kocher / Peter Balmer und Timo Lippuner / Nikita Reim. Eine super Ausgangslage für die Teams aus unserem Verein! Wir sind gespannt!

zum Seitenanfang


B2 Turnier vom 30.06.-01.07.07 auf dem TVG-Stadion

Am Wochenende vom 30.6. / 1.7. standen wiederum mehrere Grenchner Beachteams im Einsatz.

Am Samstag traten 6 einheimische Teams im Turnerstadion Grenchen am B2-Turnier der Bärner Regiotour an. Folgende Topklassierungen wurden erreicht:

1. Siegenthaler / Späti
2. Jungi (nicht TVG) / Rufer
3. Solenthaler / Schwab
4. Niklaus / Roth
5. Leuenberger (nicht TVG) / Weibel
9. La Rocca / Salvi
9. Cattin / Leuenberger


Hinten: Siegenthaler, Späti, Rufer (TVG), Jungi, Niklaus (TVG), Roth (TVG),vorne: Solenthaler (TVG), Schwab (TVG)

Am Sonntag waren nicht weniger als 4 Herren-Teams auf der heimischen Beachanlage im Einsatz. Dabei erkämpften sich Kocher / Schwab den guten 2. Rang. Als grosse Überraschung konnten sich die Newcomer Voser / Lobsiger den 3. Rang eintragen lassen. Aebi / Reim klassierten sich auf dem 9. Rang.

1. Stettler / Frey
2. Kocher / Schwab (TVG/TVG)
3. Voser / Lobsiger (TVG/TVG)

Die Damen traten ebenfalls am Sonntag an einem weiteren B2 Turnier (VRS Tour) in Gerlafingen an. Mehrere Teams erreichten wiederum Top-Klassierungen im 24er Tableau mit starken ausserregionalen Teams:

4. Niklaus / Roth (TVG/TVG))
5. Rufer / Heiri (TVG/TVG)
7. Svoboda / Schwab (/TVG)
13. Leuenberger / Weibel (/TVG)

zum Seitenanfang


B2 Turnier in Gerlafingen

Am Wochenende vom 24. Juni 2007 fand in Gerlafingen das B2-Turnier im Rahmen der Beach Regio Tour statt. Für die Teams des TV Grenchen gab es sehr gute Platzierungen. Sie wurden nur von Teams geschlagen, welche im nationalen Ranking besser klassiert sind.

Die Rangliste:
1. Zemp / Steger
2. Balmer / Kocher (TV Grenchen)
3. Frey / Halder (Aeschi)
4. Lippuner / Reim (TV Grenchen)


Peter Balmer und Marco Kocher in Action


Coole Annahme durch Nikkita Reim und Timo Lippuner

zum Seitenanfang


B3 Turnier vom 16.-17.06.07 auf dem TVG-Stadion

Herren:
Final: Fischer/Luterb. : Aebi/Schwab 21:14/21:23/15:11
kleiner Final: Cossi/Sanktj. : Schön./Lobsiger 15:21/21/18/11:15
1. Fischer Beat / Luterbacher Hans-Ueli (Biberist/Luterbach)
2. Aebi This / Schwab Reto (Grenchen/Bettlach)
3. Schönenberger Florian / Lobsiger Samuel (Lyss/Grenchen)
4. Cossi Philipp / Sanktjohanser Pascal (Lengnau)

Damen:
Final: Meister/Schab - Weibel/Weibel 16:14/9:15/15:13
kleiner Final: Zeller/Lienhard : Henzi/Mürset  11:15/6:15
1. Meister Kerstin / Schwab Regula (Bettlach)
2. Weibel Rebekka / Weibel Tamara (Pieterlen)
3. Henzi Bettina / Mürset Renata (Grenchen/Twann)
4. Zeller Melanie Corinne / Lienhard Andrea (Reinach)

zum Seitenanfang


B2 Herren Turnier, 09.06.07

Im Herrenturnier konnten sich die einheimischen Favortiten (Balmer/Kocher) nicht direkt fürs Finale qualifizieren. Der Weg führte übers Loser-Tableau, wo sie sich aber tapfer durchkämpften und gegen die Youngsters Stettler/Frey aus Aeschi den Sieg für sich verbuchen konnten.

Die Rangliste:

1. Balmer/Kocher (Nidau/Selzach)
2. Stettler/Frey (Aeschi)
3. Schumacher/Klemensberger
    (Solothurn/Aarburg)
4. Baumgartner/Hauser (Deitingen)

Das Siegerduo Balmer/Kocher

B2 Damen Turnier, 10.06.07

Die Favoritinnen Misiurski/Lippuner kämpften sich ohne Niederlage bis ins Finale durch. Dort unterlagen sie aber im 3. Satz Baumann/Geiser. Die Spielerinnen aus Olten siegten verdient, zeigten sie doch während des ganzen Turniers die konstanteste Leistung. Die 6 einheimischen Teams zeigten alle gute Leistungen, wobei Solenthaler/Schwab den Kampf um den dritten Platz nur knapp verloren.

Die Rangliste:

1. Baumann / Geiser (Olten)
2. Misurski / Lippuner  (Solothurn/
     Deitingen)
3. Lüdin/Kalao (Basel)
4. Solenthaler/Schwab (Solothurn/
     Bettlach)

Das Siegerduo Baumann/Geiser

zum Seitenanfang



Letzte Bearbeitung dieser Seite: 08.12.19